Flat Coated Retriever - Trächtigkeitstagebuch Thalaya

Geburtsbericht

Da Thalaya ja schon ziemlich unruhig war und wir auch noch eindeutig den Temperatursturz am Donnerstag gemessen hatten befürchteten wir schon Thalayla legt gleichzeitig mit Delayla los. Vorbereitet wie wir sind haben wir aber auch das bedacht und alles so eingerichtet, dass auch das für uns machbar gewesen wäre. Als Delayla aber mit der Geburt loslegte wurde Thalaya wieder ruhiger und schlief eigentlich nur. Vielleicht war sie gnädig und wollte uns doch keine zwei Geburten gleichzeitig antun. Weniger gnädig war sie allerdings mit der Erholungsphase für uns nach der sehr langen Geburt von Delayla. Unser letztes Goldbärchen kam um kurz vor 2 Uhr auf die Welt. Danach räumten wir alles zusammen und wollten etwas Schlafen und Kraft tanken bevor Thalaya loslegt. Kaum im Bett, Licht ausgemacht... höre ich Thalaya pressen. Es war irgendwas zwischen 3 Uhr und 3:30 Uhr. Total gerädert schrieb ich Luisa eine Nachricht auf ihr Handy, dass Thalaya presst...  es half alles nichts, wir mussten beide aus dem Bett klettern, denn unsere Flat Coated E-chen wollten auf die Welt kommen!
Es dauerte auch nicht lange und wir waren wieder fit. Bei einer Geburt ist man einfach voller Vorfreude und so wahnsinnig konzentriert... da ist kein Platz für Müdigkeit. Thalaya lag ganz ruhig in ihrer Wurfkiste und presste unermüdlich. Der erste Welpe ist eben immer der schwerste... Um 4:01 Uhr kam er aber in Vorderendlage auf die Welt, quicklebendig und mit einer schwarzen Fellfarbe. Es war eine Hündin, wog 320g und sie bekam das rosane Halsband umgelegt. Wir haben uns köstlich amüsiert... Thalaya begriff erst gar nicht was da nun aus ihr heraus kam.. wir rubbelten Miss Rosa trocken und hoben sie dann ihrer Mama vor die Nase. Diese schaute richtig dumm aus der Wäsche... der unglaublich erstaunte "Was ist das denn und wo kommt das her??"-Blick in Kombination mit ihrer langen Nase war einfach göttlich. Da sie nicht mehr tat als das kleine Wesen erstaunt anzublicken haben wir die kleine Miss Rosa einfach mal an eine Zitze angelegt. Das duldete Thalaya auch sofort... sie beäugte aber dieses Geschehen unheimlich fasziniert. Dann musste sie doch mal schauen, schnüffelte, leckte am Köpfchen und ich glaube von da an wurde das Erstaunen durch den Mutterinstinkt ersetzt.
Schon bald setzten erneute Presswehen ein und Thalaya gebar um 04:59 Uhr wieder eine Hündin, diesmal aber in Hinterendlage und sie war braun. 346g brachte sie auf die Waage und bekam das gelbe Band. Von nun an ging es Schlag auf Schlag. Um 05:03 Uhr kam der erste Rüde der nach Tradition das grüne Band bekam. Er war braun, wog 304g und kam unkompliziert in Hinterendlage. Um 05:12 Uhr bekam Mr Grün ein schwarzes Brüderchen, Mr Blau, 310g schwer und geboren in Vorderendlage. Um 5:30 Uhr ging es weiter mit einer braunen Hündin, 308g schwer, kam in Vorderendlage und bekam von uns die Farbe Lila zugeteilt. Als nächstes wurde wieder eine braune Hündin geboren, Miss Orange, sie kam um 05:41 Uhr in Vorderendlage, mit einem Gewicht von 352g. Genau 2 Stunden nach dem 1. Welpen um genau 06:01 Uhr kam wieder eine Hündin, diesmal aber schwarz. Sie wurde in Hinterendlage geboren und brachte 314g auf die Waage. Sie bekam von uns das graue Band umgelegt.
7 Welpen in genau 2 Stunden - das ist Rekordgeschwindigkeit und für eine erstgebärende Hündin sowieso. Wir freuten uns sehr über diesen wahnsinnig reibungslosen Ablauf. Nach einer Stärkung mit Rinderbrühe und ein bisschen Bewegung damit der Kreislauf in Schwung bleibt, setzten erneut Presswehen ein. Um 06:49 Uhr kam endlich wieder ein Rüde, ein brauner der das schwarze Band umgelegt bekam, in Hinterendlage auf die Welt rutschte und 322g wog. Kurz nach ihm kam sein ebenfalls brauner Bruder, Mr Beige, in Vorderendlage, zarte 268g schwer um 07:13 Uhr. Und weil Thalaya uns nach der langen Geburt von Delayla wohl eine schnelle Geburt gönnen wollte schickte sie um 07:28 Uhr gleich den nächsten Welpen hinterher. Es war eine braune Hündin, 298g schwer, in Vorderendlage geboren. Wir schenkten ihr das rote Halsband.
Thalaya war nun sichtlich erschöpft, aber trotzdem noch erstaunlich fit für die Tatsache, dass sie bis dahin schon 10 Welpen geboren hatte. Sie hatte nun aber ihre eigene Art Kraft zu tanken... so wie wir das noch nie bei einer Hündin unter der Geburt erlebt hatten. Sie schlief ein, aber ohne die Geburt zu unterbrechen. Wirklich, das ist kein Scherz, sie schlief, schnarchte seelig und presste gleichzeitig. So kam im Schlaf um 07:51 Uhr eine schwarze Hündin in Hinterendlage zur Welt. Sie brachte 294g auf die Waage und wir teilten ihr die Farbe Braun zu. Schlafen, schnarchen, pressen... jedes Baby kurz begrüßen und dann wieder schlafen, schnarchen, pressen. Thalaya ist wirklich einzigartig.
Der vorletzte Welpe, ein schwarzer Rüde erblickte um 08:26 Uhr  in Hinterendlage das Licht der Welt. Er wog 316g und wir legten ihm das hellgrüne Halsband an.
Der letzte Welpe kam fast eine Stunde später um 09:34 Uhr in Vorderendlage. Wir schenkten ihm das graue Band, somit haben wir eine Miss Grau und einen Mr Grau, aber uns gingen bei so vielen Welpen einfach die Farben aus! Mit 360g Geburtsgewicht war er der schwerste Welpe - normal sind die ersten immer die schwersten... aber was ist schon normal... Hündinnen die im Tiefschlaf Welpen auf die Welt bringen sind es ja auch nicht und so kommt es auf eine Abweichung von der Norm mehr auch nicht an... ;)
Unglaubliche 13 Welpen waren nun geboren, alle sofort quicklebendig und mit einer Leichtigkeit von Thalaya die uns fast mehr zum staunen brachte wie der 1. Welpe seine Mama. Trotz wehenfördernder Mittel und Bewegung kamen keine Presswehen mehr, aber dafür noch die fehlenden Nachgeburten, so dass auch diese vollständig waren. Die Geburt war beendet und wenn Thalaya nicht schlief, dann kümmerte sie sich rührend um ihre Großfamilie - sie war erschöpft aber überglücklich.

Damit schließen wir das Trächtigkeitstagebuch. Die weitere Entwicklung unserer Flat Coated E-chen ist im Wurftagebuch zu verfolgen.

 

24.04.2015

Wir haben eine kleine Überraschung!

Thalayas Welpen wurden letzte Nacht geboren! Nach der langen Geburt von Delayla wurde uns kein Schlaf gegönnt, denn Thalaya legte um 3:30 Uhr mit der ersten Presswehe los. Sie schenkte uns in einer Rekordgeschwindigkeit 13 lebende Welpen die allesamt quietschfidel sind. Es sind 2 schwarze Rüden, 3 schwarze Hündinnen, 4 braune Rüden und 4 braune Hündinnen. Thalaya kümmert sich absolut liebevoll und mit großer Hingabe um ihre Großfamilie. Ihr geht es auch schon wieder so gut, dass sie für ein paar Minuten Ballspielen zu haben ist. :)
Wir werden uns nun etwas Ruhe gönnen und melden uns dann bald mit den ersten Bildern und dem Geburtsbericht zurück!


23.04.2015 - 61. Trächtigkeitstag

13:15 Uhr

So, auch hier wollte ich mich schon längst melden, aber durch den Bearbeitungsserver der Homepage der den ganzen Morgen und Vormittag nicht erreichbar war konnte ich nicht.
Gestern Abend schrieb ich noch in unsere Facebook-Gruppe, dass ich mir manchmal nicht sicher war welche Welpen zuerst kommen, weil Thalaya sich so auffällig verhält. Ab und an dachte ich wirklich die Flats kommen zuerst. Dann aber die Wendung, Delayla verschanzte sich gestern in der Wurfkiste und hechelte. Als sie sich wieder beruhigte versuchte ich zu schlafen. Um 01:30 Uhr wurde ich wach von einem wild hechelndem Hund der total in der Wurfbox randalierte. Verschlafen sagte ich "Delayla ist ja schon gut" und machte das Licht an. Tja, Delayla war aber ruhig, es war Thalaya die ausser sich war. Wieder war ich mir nicht sicher ob Thalaya nun ernst macht. Aber sie beruhigte sich wieder, wenn auch nicht völlig, ihre Nacht war sehr unruhig. Heute ist sie zwar wieder etwas ruhiger, aber die Temperatur zeigt mit 36,9°C, dass sie entweder den Sturz vergangene Nacht hatte oder ihn noch hat. Also werden sich auch unsere Flat Coated E-chen bald auf den Weg machen. Wir melden uns! :)

 

 

22.04.2015 - 60. Trächtigkeitstag

16:15 Uhr
Auch hier werden unsere Updates nun mit einer Uhrzeit versehen. Etwas früh vom Tag her, aber Thalaya verhält sich sehr auffällig. Die letzte Nacht war sehr unruhig, Thalaya hat durchgehend gehechelt und in der Wurfbox die Decken und Einmalunterlagen durchwühlt. Wir kennen das von unseren Hündinnen bisher nicht, dass sie so früh so unruhig sind, ohne Temperatursturz oder Ähnliches. Vom Verhalten her könnte man meinen es geht jeden Moment los.

Thalaya produziert momentan so viel Milch dass sie sie einfach so verliert. Ja, sie liegt förmlich in ihrer eigenen Milch wenn sie schläft und ihr Gewicht im Liegen auf das Gesäuge drückt. Sie schleckt die Milch dann einfach auf und ich bin jedes Mal in Alarmbereitschaft was sie denn da aufschleckt - nicht, dass es dann doch mal keine Milch ist. ;)

Thalayas Körpertemperatur war heute Nachmittag auch sehr interessant. 37,4°C. Mal schauen ob sie weiter sinkt und das der Temperatursturz ist.

Es ist unheimlich spannend - wir berichten wieder wenn sich etwas tut.



21.04.2015 - 59. Trächtigkeitstag

Während unsere Golden Retriever Hündin Delayla nur schläft und die Ruhe selbst ist, sieht das bei unserer Thalaya schon anders aus - obwohl die Goldbärchen eigentlich zuerst kommen müssten.
Thalaya ist ziemlich anhänglich und unruhig. Sie hat heute den 3. Tag an dem sie ununterbrochen ein Nest für ihre Welpen bauen möchte. Egal wo wir mit ihr sind, ob im Haus oder im Garten... sie möchte überall nesteln. Nachts schläft sie kaum, denn sie ist unentwegt damit beschäftigt die Decken und Einmalunterlagen in der Wurfbox zu durchwühlen.
Bisher hat auch noch alles was wir ihr an Futter anboten in den großen Babybauch gepasst - bis auf heute. Sie hat zwar gefressen, aber so sehr sie wollte und sich über das Futter gefreut hat... sie konnte es nur zur Hälfte aufessen. Sonst hat sie die stehen gelassenen Portionen von Delayla noch verdrückt und nun schafft sie ihre eigene Ration nicht mehr... das mag schon was heißen. :)
So langsam sind wir ziemlich gespannt welche Welpen zuerst auf die Welt kommen werden. Die von Thalaya oder die von Delayla. Delayla schläft nur und Thalaya wird immer auffälliger - wir sind gespannt! Bei Thalaya hält sich die Temperatur bisher auf Normalwert, noch haben wir keinen Sturz gemessen.
Natürlich melden wir uns hier sobald sich etwas in Richtung Geburt unserer Flat Coated E-chen tut!

 


18.04.2015 - 56. Trächtigkeitstag

Es ist wirklich schon unheimlich wie schnell die Zeit vergeht, heute rutscht Thalaya schon in die 9. und damit letzte Trächtigkeitswoche. Nicht mehr lange, dann soll auch unser Flat Coated E-Wurf schlüpfen. Und wir sind so wahnsinnig gespannt auf die Welpis. Wenn ich eins beantragen dürfte, dann wären das braune Hündinnen. Hier können wir uns vor Anfragen nicht mehr retten. ;) Aber Spaß beiseite, egal was kommt, hauptsache gesund und munter.
Weiter unten gibts Babybauchbilder von heute und wie man sieht ist Thalaya zu einer wandelnden Tonne mutiert. Dabei hält sich der Umfang mit 86cm eigentlich im Rahmen. Aber wir wissen ja seit Baxys Trächtigkeit und sowieso nach dem Röntgenbild von Thalaya, dass der Umfang absolut nichts darüber aussagt wie viele Welpen auf die Welt kommen werden.
Dass sie ein wandelndes Fässchen ist stört Thalaya nicht im geringsten. Sie macht alles wie vorher auch, sie springt nur nicht mehr. Aber rennen, toben, apportieren, fressen, im Hundepool planschen... alles kein Problem. Ich bin mir manchmal nicht sicher ob ihr die Figurentgleisung bewusst ist. ;)

So, jetzt warten wir erstmal auf unsere Goldbärchen von Delayla und melden uns dann in ein paar Tagen hier wieder wenn es auf die Geburt zugeht. Vorbereitet ist alles, selbst auch für den Fall, dass unsere beiden Mädels gemeinsam loslegen, aber vom Gefühl her denke ich, dass Thalaya wie geplant den Abschluss unseres Welpensegens nach Delayla machen wird. Bis bald!



60. Tag

Bild-Quelle: National Geographics

ca. 58. Tag

 

Nun sind die Welpen lebensfähig und könnten jederzeit auf die Welt kommen. Hundewelpen werden als „Nesthocker“ geboren, die Ausdifferenzierung einzelner Organe wie z.B. der Lunge ist bei der Geburt noch nicht beendet, die Augenlider und Gehörgänge sind geschlossen.


 

9. Woche

Möglicherweise hat die Hündin keine Appetit mehr, wenn die Zeit der Niederkunft naht. Die Hündin wird ruhelos und beginnt 'Nestbau' Verhalten zu zeigen.
Messen Sie nun morgens und abends die Temperatur der Hündin. Die normale Temperatur schwankt je nach Rasse und Alter der Hündin zwischen 37,5 und 39,4 Grad Celsius. Gerade wegen der großen Schwankungsbreite ist es wichtig, die normale Körpertemperatur zu kennen (Messungen 7. Woche). Wenn die Temparatur um ca. 1,5 bis 2 Grad Celsius fällt, werden die Welpen innerhalb der nächsten 6- 24 Stunden geboren.
Die Hündin wirkt möglicherweise unglücklich, ruhelos, läuft immer hin und her und fühlt sich offensichtlich unwohl. Es kann sein, dass sich weisse Scheidenflüssigkeit absondert.
Viele Hündinnen werfen zwischen dem 58. und 63. Tag. Einige lassen sich auch bis zum 66. Tag Zeit. Beobachten Sie Ihre Hündin vor allem bei Verspätungen sehr genau. Übelriechender, dunkler Ausfluss ist ein Alarmzeichen, sofort den Tierarzt aufzusuchen. Spätestens am 66. Tag muss ohnehin ein Tierarzt konsultiert werden.

(Quelle: welpen.de)


14.04.2015 - 52. Trächtigkeitstag

Wie schon im Trächtigkeitstagebuch von Delayla erwähnt, konnten wir beim Röntgentermin leider nicht persönlich anwesend sein, da wir mitten in der Geburt unserer Flat Coated D-chen steckten. Ein unfähiger Tierarzt hat uns leider beide Aufnahmen vermasselt. Die Aufnahme von Thalaya ist etwas besser als die von Delayla, zumindest ist wenigstens der ganze Bauch abgelichtet.
Wir tun uns auch hier schwer eine eindeutige Aussage zu fällen, aber eines ist sicher - wir erwarten von Thalaya einen sehr großen Wurf. Seht selbst:


So viele kleine Flat Coated E-chen. :)
Wir melden uns in der nächsten Trächtigkeitswoche wieder - bis dann!

11.04.2015 - 49. Trächtigkeitstag

Und schon beginnt auch für Thalaya die 8. Trächtigkeitswoche. Thalaya ist hier im moment noch das aktivste trächtige Mädchen. Für sie scheint ihre Trächtigkeit in keinster Weise hinderlich an irgendetwas zu sein. Sie ist zwar brav und weiß, sie sollte nicht mehr springen und lässt es auch sein, aber ansonsten ist sie bei allen Aktivitäten dabei. Im Garten badet sie auch noch im natürlich täglich frischen Wasser. Uns freut es sehr, dass ihr die Trächtigkeit so leicht fällt.
Vor ein paar Tagen schon habe ich festgestellt, dass auch bei Thalaya die Milch schon gut fließt. Dabei sind es noch 2 Wochen bis zum Geburtstermin! Ich glaube über die Milch bei unseren Flats müssen wir uns diesmal gar keine Gedanken machen, eher sehr genau aufpassen, dass sie keine Gesäugeentzündung bekommen bei so prallgefüllten Milchleisten.
Thalaya hat heute einen Bauchumfang von 79cm und sie sieht momentan auch sehr quadratisch aus. Aus unserer femininen Hündin wird langsam ein wandelndes Tönnchen. ;)
Thalaya hat mit Delayla zusammen am Montag den Termin zum Röntgen. Hier werden wir endlich erfahren wie viele Bärchen Thalaya in ihrem Bauch versteckt. Wir sind sowas von gespannt darauf und werden uns natürlich am Montag nach dem Termin hier melden - bis bald!

49.-56. Tag


Die Körperbehaarung der Welpen ist voll ausgeprägt.
Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt. Sie muss dazu völlig entspannt sein.



8. Woche

Die Hündin hat weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Unterrichten Sie Ihren Tierarzt über den zu erwartenden Geburtszeitpunkt und erörtern Sie mit ihm mögliche Probleme. Stellen Sie die Utensilien für die Geburt zusammen und bereiten Sie alles vor.
(Quelle: welpen.de)

08.04.2015 - 46. Trächtigkeitstag

Wenn man schon von 2 Mädels Babybauchfotos macht, dann darf die dritte schwangere Maus natürlich nicht fehlen. Thalaya durfte auch Probeliegen in der Wurfbox und gestattete uns diesen Moment festzuhalten.
Thalaya hatte gestern einen Bauchumfang von 77cm, das heißt, sie hat bisher 16cm an Bauchumfang zugelegt - was sind wir gespannt wieviele Flat Coated E-chen wir erwarten dürfen!


04.04.2015 - 42. Trächtigkeitstag

Schon wieder ist eine Woche vergangen und Thalaya startet somit heute in die 7. Trächtigkeitswoche.
Auch bei Thalaya verläuft die Trächtigkeit weiterhin absolut reibungslos, es geht ihr blendend und das freut uns natürlich sehr. Ihr femininer Körperbau gerät aber nun wirklich aus den Fugen. Thalaya hat bisher 13cm Bauchumfang auf heute 74cm zugelegt. Da das Größenwachstum der Welpen jetzt erst in der 7. Woche richtig beginnt wird der Bauchumfang bald enorm steigen, wir sind gespannt!
Der Röntgentermin von Thalaya ist nun auch festgelegt, sie wird mit Delayla am Montag, den 13.4. zum Trächtigkeitsröntgen in die Tierklinik gehen. Da werden wir dann erfahren wieviele Thalaya-Jaydon-Bärchen wir erwarten - alles sooooo irre spannend! :)
Wir melden uns auch hier in einer Woche wieder mit dem nächsten Bericht! Bis dann und schöne Ostern!


45. Tag

 

Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet jedoch noch schlecht gezählt werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.

(Quelle: welpen.de)

 


 7. Woche

Die Hündin sollte jetzt nicht mehr mit anderen Hunden rauhe Spiele spielen oder springen. Per Röntgenbild lassen sich Anzahl und größe der Welpen bestimmen.

28.03.2015 - 35. Trächtigkeitstag

Schwuuubs... schon rutscht Thalaya mit ihren Bärchen heute in die 6. Woche!

Thalaya geht es super, ihr kommen die nun erhöhten Mahlzeiten und die eröhte Gesamtfuttermenge sehr gelegen. Mit den anderen Hunden spielt sie nach wie vor nicht mehr, aber flaches Frisbee-Spielen und sonstige Aktivitäten nimmt sie noch gerne und unermüdlich an. Da müssen schon wir die Grenze ziehen und bestimmen wann es genug für unsere trächtige Maus ist. Für Thalaya ist das Trächtig-sein einfach keine Krankheit und recht hat sie - sie muss fit bleiben für die anstehende Geburt und Welpenaufzucht!
Den Start-Bauchumfang von 61cm hatte ich ja schon bekannt gegeben, zudem hatte Thalaya am Tag vom Ultraschall mit dem 25. Trächtigkeitstag ein Gewicht von 28,6kg. Hier wird sich nun auch bei ihr Einiges tun - wir werden bald mal schauen wie viel und melden uns natürlich in der nächsten Trächtigkeitswoche!


39. Tag

Bild-Quelle: National Geographics

35. - 42. Tag

 

Die Finger sind vollständig getrennt und gespreizt, die Krallen ausgebildet. Die Tasthaare sind sichtbar.

(Quelle: welpen.de)

 


 

6. Woche

Thalayas Mahlzeiten werden nun erhöht, da ihr Bedarf durch die Bärchen steigt! Bisher bekam sie ihre normale Futtermenge, nun etwas mehr, aber wir sind sehr bedacht darauf die Hündin in der Trächtigkeit nicht zu überfüttern - das ist nicht gut für die bevorstehende Geburt und führt oft zu Geburtskomplikationen!

23.03.2015 - 30. Trächtigkeitstag

So langsam sieht man Thalaya an, dass sie Mama wird. Nicht nur, dass sie alle, auch die leisesten Spielversuche ihres Spielkumpels Chase ausschlägt... sie verliert langsam ihre Taille und rundet sich zusehens. Es geht ihr weiterhin super und sie hat bisher gar keine Probleme mit der Trächtigkeit, darüber sind wir natürlich sehr froh, es soll ihr ja gut gehen!

Wir gehen bei Thalaya von einem Start-Bauchumfang von 61cm aus. Mal sehen wie er sich bald verändern wird, ich werde darüber berichten!


30. Tag

Bild-Quelle: National Geographics

29. Tag

Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

(Quelle: welpen.de)

 

 

35. Tag

Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

(Quelle: welpen.de)

 


5. Woche

Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer. Bitte achten Sie auf das Gewicht der Hündin und überfüttern Sie nicht. Die Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter (mit vollendeter 5. Woche) nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

(Quelle: welpen.de)

Thalaya wird normal bewegt - wir passen sehr auf sie auf, aber wir möchten sie nicht zu sehr in Watte packen was die Bewegung betrifft, damit wir ihre Kondition aufrecht erhalten. Diese braucht sie dringend bei der Geburt. Anstrengende Aktivitäten sind aber bis zur Geburt weiterhin tabu.

18.03.2015 - 25. Trächtigkeitstag

Da uns am Freitag etwas dazwischen kommt und morgen auch schon die Zeit knapp ist für eine Fahrt zu unserem Tierarzt (der nicht gerade um die Ecke wohnt), haben wir kurzerhand beschlossen heute schon zu fahren.
Uuuuuund wie man an dem unten eingefügten Ultraschallbild sehen kann, hatten wir uns die ganze Zeit über nicht getäuscht - Thalaya ist eindeutig trächtig! Wir konnten viele kleine Bärchen sehen und freuen uns wahnsinnig auf die kommende Zeit!
Thalaya staret mit einem Bauchumfang von 61cm - dieser wird aber sicherlich bald zu nehmen und die schlanke Taille zu einem dicken Bäuchlein werden!

17.03.2015

Soooo, mitten in der 4. Woche möchten wir uns nochmal melden - bevor es zum Ultraschall geht! Wir können es natürlich kaum erwarten und fiebern dem kommenden Freitag sehr entgegen. In 3 Tagen haben wir endlich Gewissheit!

Es ist wirklich faszinierend... die eindeutigen Anzeichen bleiben weiterhin aus... aber wir sind uns trotzdem sicher, dass Thalaya trächtig ist. Wir haben es einfach im Gefühl und zweifeln auch nicht an der Richtigkeit dieses Gefühls. Für uns ist Thalaya weiterhin einfach "anders"... und wenn es nur für uns zu sehen ist... sie ist anders, sie geht anders, sie frisst anders, sie schaut anders, sie fässt sich anders an... Entweder wir fangen jetzt völlig das Spinnen an, oder aber wir haben wirklich recht. Wir werden es am Freitag erfahren und uns natürlich dann auch sofort melden! In diesem Sinne... bis Freitag und bloss nicht vergessen Däumchen zu drücken!!! :)


25. Tag

Bild-Quelle: National Geographics

21. - 28. Tag

Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.

(Quelle: welpen.de)

 

 

 

26.-30. Tag

Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embryonen sind etwa walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.

(Quelle: welpen.de)

Um den 28. Tag sind die Embryonen sehr gut im Ultraschall als kleine Fruchtanlagen zu sehen.

 


4. Woche

Anstrengende Aktivitäten sind ab jetzt zu vermeiden. Thalaya wird natürlich von uns trotzdem regelmäßig bewegt, damit sie für die Geburt in guter Kondition ist, aber alles im Rahmen und nicht zu viel damit wir sie nicht überlasten! Die Proteinzufuhr im Futter wird leicht erhöht.

 

 

13.03.2015

Nun ist die dritte Woche schon fast vorbei und wir wissen, dass wir leider Nichts wissen. ;)
Wir gehen bei Thalayla vom Tag zwischen den zwei Deckakten aus und wären somit heute am 20. Trächtigkeitstag angekommen - wenn Thalaya denn trächtig ist. Bisher ist kein Trächtigkeitsschleim und keine eindeutige Übelkeit zu sehen... beides könnte genau um den aktuellen Zeitpunkt herum auftreten. Ich bilde mir ein, dass Thalaya ihr Futter zurzeit langsamer frisst als sonst. Vielleicht doch eine leichte Übelkeit? Wer weiß! Gespuckt hat sie seither nicht mehr, was wir ihr natürlich auch gönnen - woooobeeei natürlich eine eindeutige Übekeit -so gemein das ist- etwas mehr Hoffnung in uns regen würde. ;)

Aber nicht jede Hündin zeigt Übelkeit - bei uns war das bisher sogar eher die Seltenheit. Was uns beiden auffällt ist, dass Thalaya "irgendwie anderes" ist. Wir können es beide nicht richtig beschreiben, vielleicht ist es nur ein Gefühl... vielleicht ist es die Hoffnung... aber Thalaya kommt uns in ihrer Art anders vor. Daran klammern wir uns nun einfach mal und warten weiter ab! :)


15. - 22. Tag

Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embrionale Bläschen. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.

(Quelle: welpen.de)

 


3. Woche

Um den 20. Tag herum fressen manche Hündinnen nichts bis nur sehr wenig und haben evtl. mit Übelkeit zu kämpfen. Die Übelkeit kommt von der hormonellen Umstellung und von Spannungen in der Gebärmutter. Kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt helfen normalerweise sehr gut. Die Hündin wird möglicherweise sehr anhänglich.
Da in dieser Woche die Einnistung der Blastocyten in die Gebärmutter stattfindet packen wir Thalaya etwas in Watte. Dieser Zeitpunkt ist sehr heikel und wir möchten nicht riskieren, dass die Einnistung durch irgendetwas verhindert wird. Abgesehen davon wird Thalaya normal bewegt und beschäftigt.

 

 

04.03.2015

Thalaya befindet sich schon mitte der 2. Woche und wir sind uns so früh natürlich noch völlig unsicher ob es geklappt haben könnte. Ihr Gesäuge bildet sich im Moment schön aus, aber da Thalaya nach der letzten Läufigkeit ohne dass sie belegt wurde auch -im Rahmen einer leichten Scheinträchtigkeit- ein aktives Gesäuge bekam, lässt uns das nicht viel hoffen. Wenn überhaupt, dann könnte es sein, dass Thalaya etwas gebremster ist und zaghafter spielt.
Vor ein paar Tagen spuckte sie morgens und mittags. Es war sonst alles in Ordnung mit ihr, es scheint ihr einfach nur zeitweilig übel gewesen zu sein. Für Übelkeit aufgrund einer eventuellen Trächtigkeit ist es eigentlich noch zu früh - aber klar, es lässt etwas hoffen. ;)
Den Ultraschall haben wir nun zusammen mit Delayla um den 20.03. geplant. Puuuh, noch so lange bis wir endlich wissen ob Thalaya ein kleines Geheimnis, bzw. ein paar kleine Geheimnisse in sich trägt. Wir können es mal wieder kaum erwarten.. :)

 

7. - 9. Tag

 

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten

(Quelle: welpen.de)

 

 

10. - 18. Tag

Die Embryos erreichen die Gebärmutter

(Quelle: welpen.de)


 

2. Woche

Wir wissen zwar noch nicht ob Thalaya trächtig ist, aber da wir unsere Hunde mit Frischfleisch ernähren haben wir die Futterzusammenstellung auf eine eventuelle Trächtigkeit umgestellt. Thalaya bekommt nun etwas mehr Leber für eine ausreichende Versorgung mit Folsäure, auch Hagebuttenpulver (Vitamin-C), grünes Blattgemüse (Kalzium und Vitamin E) und Leinöl (essentielle Fettsäuren - Omega 3) werden etwas mehr zugegeben. Thalaya bekommt ansonsten völlig normale Futterrationen, wird normal bewegt und beschäftigt.

22.02.2015

Heute versuchten wir es ein zweites Mal mit Thalaya und Jaydon... uuuuund mit noch mehr Feuer hat es wieder sofort geklappt! Die beiden harmonieren einfach super miteinander. Wir freuen uns sehr, dass auch das Nachdecken so unkompliziert klappte. Jetzt fängt die Zeit des ungeduldigen Wartens an... ooooh und dabei würde ich es doch am Liebsten gleich wissen wollen ob es geklappt hat! Aber geteiltes Leid ist halbes Leid, immerhin müssen auch unsere Welpenfamilien Geduld zeigen und warten... Natürlich berichten wir sofort, sollte sich etwas tun was uns auf eine Trächtigkeit schließen lassen könnte.

Bild-Quelle: National Geographics

1. Tag

 

Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeit lang befruchtungsfähig.

(Quelle: welpen.de)

2. - 3. Tag

 

Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.

(Quelle: welpen.de)

3.- 4. Tag


Befruchtung der Eizellen in der Eileiterampulle

(Quelle: welpen.de)

4. - 6. Tag

 

Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals

(Quelle: welpen.de)


 

1. Woche

Thalaya hat am Montag ihre erste Herpesimpfung bekommen. Hiermit versuchen wir dem Welpensterben durch Herpes vorzubeugen. Dies wirkt am besten, wenn Thalaya die Infektion kurz vor dem Deckakt selbst durchmacht. Alle anderen Impfungen sind natürlich noch gültig, so dass Thalaya ihren Welpen einen ausreichenden Impfschutz weitergeben kann.

Thalaya wird ganz normal bewegt, beschäftigt und ernährt.

20.02.2015

Manchmal kommt es anders als geplant - aber kein Grund zur Sorge, wir sind trotzdem überglücklich, denn Thalaya ist gedeckt!

 

So ist das bei einer Hündin die man zum ersten Mal belegt. Man hat keine Ahnung wie sie beim Decken ist und kann nur hoffen dass es klappt. Dieses Mal klappte es nicht. Wir hatten einen wunderschönen, total lieben Rüden gewählt, der aber für Thalaya wohl zu lieb und zu charmant war. Sie fand ihn stinklangweilig und würdigte ihn keines Blickes. Er hätte aber gerne ein Liebesspiel gehabt und da dies ihrerseits ausblieb, verlor auch er das Interesse an ihr.

 

Na zum Glück hatten wir uns einen Ausweichdeckrüden überlegt. Kaum bei diesem angekommen tobte er vor Begeisterung über die gut riechende Hündin. Und das fand Thalayla richtig gut, ihr Interesse war geweckt. Man kann es nur so sagen wie es ist: Thalaya steht wohl auf die knallharten Kerle die ohne Vorspiel einfach loslegen. Kaum ließen wir sie zusammen klappte es hervorragend beim 1. Sprung.

 

Stolz möchte ich also nun den -hoffentlich- zukünftigen Papa bekannt geben:

 

Black Amandas Perfect Parfait, genannt "Jaydon" von Bianca Hilbert. Jaydon ist ein sehr wohlproportionierter Rüde, er hat einen tollen Körperbau und einen Teddybärkopf mit einem sehr lieben und sanften Ausdruck. Jaydon stammt, wie auch Thalaya, aus einer FCI Zucht und vereint in sich wahnsinnig tolle, sowie absolut gesunde Ahnen. Somit werden die Welpen von 2 FCI Elterntieren mit den besten Gesundheitsergebnissen abstammen - wenn es denn Welpen gibt und das hoffen wir nun einfach sehr! :)


09.02.2015

So, seit heute haben wir vom Tierarzt grünes Licht. Thalayla ist -wie wir es uns schon dachten- gesund und munter und bereit für ihren ersten Wurf. Wir haben sie gleich noch auf Herpes geimpft um dem Welpensterben vorzubeugen und warten nun auf ihre Standhitze.

Der Rüde ist bereits gewählt und wir hoffen, dass die Verpaarung der Beiden auch klappt.

08.02.2015

Bei uns wäre dann mal das Läufigkeits-Chaos ausgebrochen. Noch nie waren unsere Hündinnen alle gleichzeitig läufig. Da die meisten nur 1 Mal im Jahr läufig werden waren mir die völlig voneinander unabhängigen Läufigkeiten ziemlich recht. Nur jetzt hat es uns auch erwischt. :)

Wir haben uns nun eingehend Gedanken gemacht... sehr lange und gündlich. Und haben uns mit gutem Gefühl dazu entschlossen auch Thalaya decken zu lassen. Auch sie ist im perfekten Alter für ihren 1. Wurf und natürlich geht es nun auch erst zum Tierarzt. Dieser muss grünes Licht für die geplante Deckung geben, bevor wir das wirklich in die Tat umsetzen möchten.