5. Lebenswoche

24.01.2015

Eigentlich fehlen mir die Worte...
... aber ich möchte dennoch nicht schweigen.


Wir haben heute schweren Herzens unseren Mr Rot über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Vor ein paar Tagen war uns aufgefallen, dass plötzlich zwei Welpen humpelten und ein Welpe gar nicht mehr auf seine Hinterläufe kam. Wir kümmerten uns Tag und Nacht um die Kleinen... uns war kein Vorfall bekannt mit diesem die Symptome nachvollziehbar gewesen wären. Natürlich stellten wir sie sofort unserem Tierarzt vor. Er dachte zuerst an eine Entzündung der Knochen, oder an eine Prellung, vllt entstanden durch die Mama, die aus Versehen ungeschickt auf drei beieinander liegende Welpen trat.
Die Welpen bekamen Medikamente... bei Mr Schwarz und Miss Rosa trat eine sofortige Besserung ein, nur Mr Rot wollte es nicht besser gehen.

Heute haben wir daraufhin die Welpen erneut unserem Tierarzt vorgestellt... Bei Mr Schwarz und Miss Rosa handelt es sich wirklich um eine Prellung die vollständig abheilen wird.

Mit der erschütternden Diagnose von Mr Rot hat es uns den Boden unter den Füßen weggezogen. Oberschenkelfraktur beidseits.

Wir können uns nicht erklären woher diese Frakturen kommen. Wir hätten es doch bemerken müssen... wir hätten doch die Schmerzensschreie eines Welpen gehört dem soeben beide Oberschenkelknochen gebrochen wurden. Aber es war nichts dergleichen und dennoch sind die Frakturen deutlich auf dem Röntgenbild zu sehen...

Eine OP wäre erst in ein paar Wochen möglich gewesen. Aber Mr Rot hatte trotz Schmerzmittel Schmerzen, jammerte und fraß schlecht. Sollten wir ihn ein paar Wochen mit diesen Schmerzen leben lassen? Dann eine schwere Op, wieder Schmerzen, wochenlang völlige Unbeweglichkeit durch vergipste Hinterbeine... und keine Garantie auf ein lebenswertes Hundeleben... wollten wir ihm das zumuten?

Nein.

Es war eine unendlich schwere Entscheidung... aber wir haben uns entschlossen Mr Rot heute zu erlösen. Er ging heute Nachmittag in den Armen von Luisa (ich blieb zu Hause bei unseren Welpeninteressenten) über die Regenbogenbrücke.

Wir sind unendlich traurig. 


Machs gut kleiner Schatz - wir lieben und vermissen dich so sehr, du wirst immer tief in unseren Herzen sein - Run free! ♥


Cupid's Arrow of rising Vineyard

21.12.2014 - 24.01.2015

22.01.2015

Heute gibt es ein Update bevor es bei uns und den kleinen C-chen richtig rund geht. Denn ab Freitag kommen endlich die zukünftigen Welpeneltern um unsere Rasselbande live zu erleben. Wir sind schon sehr gespannt welche Familie ihr Herz an welchen Welpen verliert. Wir sind uns aber sicher, dass für jeden das passende Bärchen dabei ist!

Die Welpen sind nun endlich in den großen Welpenbereich umgezogen. Damit sind sie nicht mehr bei mir im Zimmer neben meinem Bett, sondern ab sofort im Wohnzimmer. Da geht es nun ordentlich rund. Sie sind immer länger wach und spielen ausgiebig miteinander, mit der Mama oder dem Spielzeug das ihnen zur Verfügung steht.
Im Moment wird fleißig getestet was man mit den spitzen Zähnchen denn so alles anstellen könnte. Hier merken sie schnell, dass zu festes Zupacken dem Spielpartner überhaupt nicht gefällt. Auch wir brechen das Spiel natürlich sofort ab wenn sie zu fest beissen, so lernen sie schon ihre Kraft zu dosieren und mit ihren Zähnen vorsichtig umzugehen.
Es bilden sich zwar kleine Charakterunterschiede heraus, aber im Großen und Ganzen sind alle Welpen sehr ausgeglichen und verspielt. Mr Grau ist besonders verpielt, Mr Hellblau sehr neugierig und immer zu Stelle wenn es etwas zu beobachten gibt, Miss Gelb ist unheimlich verschlafen, Miss Rosa und Mr Rot teilen sich gerne mit und Miss Orange hat einen sehr starken Charakter die sich auch gerne schnell und wehement beschwert wenn ihr etwas nicht passt. :)
Momentan wechseln wir zwischen den Fleischsorten hin und her um die Kleinen an alles zu gewöhnen. Hühnchen ist besonders beliebt.

 

"Cause I'm special of rising Vineyard" entwickelt sich übrigens weiterhin genauso einwandfrei wie seine Geschwister. Hier ein Bild von unserem kleinsten C-chen:


Und natürlich gibt es auch Bilder vom Rest der Bande: